Spielautomaten

Die Spielautomaten sind unter verschiedenen Bezeichnungen wie: Slot, Slot Machine, Poker Machine oder Fruit Machine, aber auch als „einhändiger Räuber“ bekannt. Slot Machine wird im amerikanischen Englisch verwendet, Poker Maschine im australischen Englisch und Fruit Machine im britischen Englisch. Im Allgemeinen ist es eine Anlage, die mit Münzen arbeitet. Der Spieler wirft eine Münze ein, zieht an dem Hebel und die Walzen drehen sich. Der Automat hat auch eine Einrichtung, den sog. Währungsdetektor, sodass der Spieler eine echte Münze einwerfen muss, sonst funktioniert der Automat nicht. Der Automat wird wegen dem Hebel auch als „einhändiger Räuber“ genannt. Die Walzen reihen sich auf, nachdem der Hebel gezogen wurde, und zeigen Symbole, Muster oder Farben auf der Frontseite des Automaten, wo der Spieler steht. Reihen sich die Symbole, Muster oder Farben in einer Bestimmten Folge auf, so gewinnt der Spieler in Abhängigkeit von der Höhe des Wetteinsatzes. Mit der technologischen Entwicklung änderten sich auch die Automaten. Sie haben Münzen sowie Banknoten angenommen, haben Taster für den Spielstart genutzt, wenn der Spieler den Hebel nicht verwenden wollte. Lesen Sie mehr über Spielautomaten.

Geschichte der Automaten

Da die Automaten nur Neulinge in der Spielszene sind, gibt es bestimmte Zweifel über ihre Geschichte und Entwicklung. Die ersten Automaten entstanden um das Jahr 1870. Obwohl Charles Fey den ersten Automaten um das Jahr 1894 entworfen hat und dieser kein Spielautomat war, gilt er als Vater der Spielautomaten.

Fey stammte aus Bayern und in seinem Leben gab es einige glückliche Zufallsereignisse, die letzt endlich zu seiner Emigration nach Amerika führten. Zuerst ließ er sich in New Jersey nieder, später zog er nach Kalifornien um. In seinem 20. Lebensjahr bekam er Tuberkulose. Die Ärzte gaben ihm nur noch ein Jahr zu leben, aber ihm ist es gelungen den Tod zu betrügen und die Entwicklung der Spielgeschichte zu verändern.

Im Jahre 1895 entwickelte er den ersten Spielautomaten. Seine ersten Erfindungen können wir bis heute in einigen modernen Einrichtungen sehen. Während seiner Tätigkeit in München, in einem Werk für Herstellung von Farmerwerkzeugen, entdeckte er in sich eine außergewöhnliche Begeisterung für alles Mechanische und so wurde ein begeisterter Mechaniker geboren.

Die Geschichte der Spielautomaten lässt sich in drei bedeutende Abschnitte verteilen, von denen jeder Spuren in der heutigen Industrie hinterlassen hat:
- mechanisches Zeitalter
- elektromechanisches Zeitalter
- Computer-Zeitalter

Der Prototyp der mechanischen Einrichtung von Fey nützte Karten und nicht Früchte, wie wir das heute sehen können. Anderseits ertönte immer ein Klingelton, wenn der Spieler gewonnen hat – und dies blieb bis heute erhalten.

Fey ist wahrscheinlich mit seinem Automaten Freiheitsglocke aus Gusseisen am meisten bekannt. Jede der drei Walzen hatte zehn Zeichen. Drei gleiche Symbole in einer Ebene bedeuteten den Jackpot-Gewinn. Die Chance den Jackpot zu gewinnen war 1:1000.

Wie spielt man auf den Videoautomaten

Die Video Onlineautomaten sind genauso wie die üblichen Automaten in Kasinos, die auf festem Boden gebaut sind, benutzen aber ein Videodisplay und 5 Walzen anstatt drei sich drehender Räder, installiert in traditioneller Form von drei Walzen. Es gibt hier eine verbesserte Graphik und weitere Audio- und Videoeffekte, die sich auf den Automaten mit 3 Walzen nicht befinden, und die ein aufregendes Spielerlebnis vermitteln. Auf den Automaten mit 3 Walzen gibt es eine Spiellinie = Spiel, während auf den Videoautomaten mehr – bis 9 Spiele sein können. Genauso wie bei den Automaten mit 3 Walzen, auch hier bedeutet eine Kombination von Symbolen an der aktivierten Spiellinie den Gewinn.

jetzt spielen
Kommen sie herein
SCHLIESEN